e5bcbf2a 4c09 4048 bd86 f6e78361b126

Während den alljährlichen PTA-Waldweihnachten höhrten wir Geschichten vom Weihnachtsrentier Helge. Helge ist in verschiedene Länder der Welt gereist um für den Weihnachtsmann nachforschungen zu machen. In Indien haben wir eine feine Gewürzmischung für einen guten Glühmost zusammengestellt. Auf den Weihnachtsinseln werfen sie mit Kokosnüssen nach den Sternen und auch wir konnten einige Sterne vom Himmel holen. Und zum Abschluss noch die schwierige Aufgabe aus Japan, das essen von Guetzli mit Stäbchen. (Dies empfiehlt sich sehr zum ausprobieren!)


Alles in allem eine lehrreiche und besinnliche Waldweihnacht!

 img 9130

An unserer Chlausübung mussten wir vor dem Eintreffen des Samichlaus noch einige Aufgaben lösen. Der Samichlaus vergass nämlich seinen Sack im Wald. Diesen mussten wir finden und danach noch eine Feuerstelle vorbereiten und fleissig unsere Sprüchli üben. Als der Samichlaus dann bei der Feuerstelle eintraf, mussten sowohl die Kinder als auch die Leiter ihre Sprüchli vorsagen und wurden danach vom Samichlaus mit Nüssen, Manderlinli und Grittibänz beschenkt. Wir sassen gemütlich zusammen am Feuer bis sich der Samichlaus wieder verabschiedete und wir uns auf den Heimweg machten.

Die Fotos findest du hier!

 korpstag18

Gemeinsam mit anderen Pfadiabteilungen aus der Region gaben wir am Korpstag Vollgas und konnten so Donna mit einer besonders feinen selbst gebackenen Pizza beeindrucken.

Die Fotos findest du hier!

 img 8713

Das diesjährige SoLa wurde kräftig von Max&Moritz und ihren Streichen aufgemischt. Zum Glück können wir da locker mithalten und dank baden im Lützelsee, Schlangenbrot backen und unter dem Sternenhimmel schlafen haben wir auch alle unsere Nerven behalten.

Die Fotos sind jetzt hochgeladen und du findest sie hier!

 img 8374

Die Tscherwald-Geister- und Monsterparty war ein voller Erfolg. Wir konnten im Spukhaus unseren Mut beweisen, indem wir einzeln einen Parcours absolvierten und zum krönenden Abschluss einen Regenwurm assen. Nach der Wanderung am nächsten Tag wurden wir zum Monster-Essen eingeladen, wo wir das Essen selber bestellen konnten (Kuhfladen, Zehennägel, zerquetschte Frösche, Ochsenblut etc.) und dann erst noch nicht das ganze Besteck zur Verfügung hatten. Die Tanzparty durfte dann natürlich auch nicht fehlen.

Wir hatten riesigen Spass!

Die Fotos findest du hier.